Plattform für eines der modernsten Crash-Zentren der Welt

12.03.2021

Die in-GmbH, ein Tochterunternehmen des weltweit tätigen Digitalisierungsdienstleisters GFT Technologies SE, liefert eine Plattform für eines der modernsten Crash-Zentren der Welt. Vom Prototyp bis zur Serienreife muss ein neues Fahrzeugmodell in der Regel bis zu 150 Crashtests absolvieren. Das ist elementar, um die passive Fahrzeugsicherheit am und im Fahrzeug bestmöglich zu gewährleisten, damit die Insassen und andere Verkehrsteilnehmer bei einem Aufprall geschützt werden.

Das von der in-GmbH für das Crash-Zentrum entwickelte Softwaresystem ist die zentrale IT-Plattform für Planung, Spezifikation, Auswertung, Dokumentation für Versuche zur passiven Fahrzeugsicherheit. Bei Fahrzeug-Crashs fallen jede Menge Daten an, beispielsweise aus den am Fahrzeug befestigten Sensoren, aus den Dummies und diversen Highspeed-Kameras. Die Sicherheitsingenieure können weltweit über eine einzige Anwendung auf alle Testdaten zugreifen und diese weiterverarbeiten – stets auf dem neuesten Stand der Technik.

Aufgrund langjähriger guter Zusammenarbeit mit dem Kunden, kann die in-GmbH mit Fug und Recht behaupten, dass in den letzten 20 Jahren kein Fahrzeug mehr vom Band lief, das nicht über eine Softwarelösung der GFT Tochter abgesichert wurde.

x
Zur Werkzeugleiste springen