Newsdetails

  • LiMux-Projekt erteilt beiden Unternehmen umfassenden Office-Beratungsauftrag

    15.06.2012 09:52

    Die Böblinger ITOMIG GmbH und Lanedo haben als Bietergemeinschaft die europaweite Ausschreibung des Münchener LiMux-Projekts gewonnen und unterstützen es beim Abschluss der Office-Migration. 

    „Wir freuen uns, dass wir mit unserer langjährigen Erfahrung bei der Einführung und Wartung von OpenOffice.org sowie seinen Derivaten punkten können“, kommentiert ITOMIG-Geschäftsführer David M. Gümbel das Beratungsmandat. „Die Münchener haben nicht nur durch die Größe und Professionalität ihrer Migration, sondern auch durch ihr Vorlagenverwaltungssystem WollMux schon jetzt Maßstäbe gesetzt. Wir unterstützen sie gerne dabei, dieses Vorzeigeprojekt reibungslos abzuschließen“, so Gümbel, dessen Unternehmen die Stadt bereits im Rahmen der Umstellung von Fachanwendungen betreut hat. 

    Beide Firmen werden als Full-Service-Dienstleister sowohl die technische Implementierung und Wartung als auch die strategische Zukunftsplanung der Office-Lösungen unterstützen. „München legt völlig zu Recht großen Wert darauf, dass der Gedanke freier Software durch ein Nehmen und Geben gelebt und ein intensiver Kontakt mit der Community gepflegt wird“, sagt Lanedo-Geschäftsführer Tim Janik. „Sowohl ITOMIG als auch wir sind seit vielen Jahren in der Open-Source-Gemeinschaft engagiert und leisten regelmäßig Beiträge zu zahlreichen freien Projekten.“ 

    Das Münchener LiMux-Projekt ist im Jahr 2004 gestartet und steht kurz vor seinem erfolgreichen Abschluss. Bislang sind mehr als zwei Drittel der rund 15.000 städtischen PC-Arbeitsplätze auf freie Software umgestellt, der weit größte Teil davon setzt eine freie Office-Suite ein. 

    ITOMIG: http://www.itomig.de

    Lanedo: http://www.lanedo.com

    LiMux-Projekt: http://www.muenchen.de/limux

     

» Alle News anzeigen

Zurück